Medizinisches Portal. Krankheit, Symptome, Behandlung
Haupt- ¬Ľ Medizin ¬Ľ Hitzschlag und Sonnenbaden

Hitzschlag und Sonnenbaden

Was ist Hitzschlag?

Hitzschlag und Sonnenbaden

Hitzschlag ist ein Zustand, in dem der K√∂rper in relativ kurzer Zeit √ľberhitzt wird. Es ist eine t√∂dliche Krankheit, die eine schnelle medizinische Behandlung erfordert. Abnorm erh√∂hte K√∂rpertemperatur (Hyperthermie) kann in verschiedenen Situationen gesehen werden, zum Beispiel:

  • Der klassische Hitzschlag. Ein wenig irref√ľhrend und f√§lschlicherweise auch Sonnenbaden genannt - da der Zustand ohne direkte Sonneneinstrahlung leicht auftreten kann. Die Haut ist typischerweise flauschig rot und spritzt.

  • √úbungsfreier Hitzschlag. Tritt insbesondere bei gr√∂√üeren k√∂rperlichen Anstrengungen wie sportlichen Aktivit√§ten auf.

  • Bei verbreiteten Verbrennungen (einschlie√ülich Sonnenbrand) k√∂nnen die Schwei√üdr√ľsen besch√§digt oder vollst√§ndig zerst√∂rt werden.

  • Bei einer Reihe von Infektionskrankheiten.

  • In einer Reihe von seltenen medizinischen Bedingungen.

Vor allem die ersten drei interessieren sich f√ľr den Reisenden.

Anzeige (weiter unten)

Wann tritt Hitzschlag auf?

Wenn sich W√§rme im K√∂rper ansammelt, kann sie sich nicht mit der √ľbersch√ľssigen W√§rme auf normale Weise absetzen. Man unterscheidet:

  • Fieber, bei dem die Temperaturregulierung des K√∂rpers funktioniert und auf ein h√∂heres Niveau eingestellt ist. Die kranke Person wird typischerweise flauschig und in Schwei√ü gebadet sein.

  • Prim√§re Hyperthermie (zB Hitzschlag), bei der die Temperaturregulation ganz oder teilweise versagt. Der Kranke schwitzt oft sehr wenig oder gar nicht und die Haut ist flauschig rot, hei√ü und trocken.

Wo und wie geht der Reisende ein besonderes Hitzschlagrisiko ein?

  • In Umgebungen mit hohen Au√üentemperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und starker Sonne (typisch f√ľr die Tropen).

  • Bei gr√∂√üerer k√∂rperlicher Anstrengung (zB sportliche Bet√§tigung), - insbesondere unter den oben genannten Bedingungen.

  • Bei weit verbreiteter solarer Verbrennung, besonders in hei√üem und feuchtem Klima.

  • Bei Fl√ľssigkeits- / Salzmangel in warmer (insbesondere tropischer) Umgebung.

  • Bei √ľberm√§√üiger Alkoholaufnahme unter den gleichen Bedingungen.

Anzeige (weiter unten)

Was können Sie tun, um sich?

Es ist wichtig, sich an die Wärme und Feuchtigkeit zu gewöhnen, besonders vor körperlicher Belastung oder Anstrengung. Diese Anpassung an tropische Bedingungen dauert typischerweise ein bis drei Wochen. Außerdem muss man:

  • Sorgen Sie f√ľr ausreichende Aufnahme von Kochsalzl√∂sung (mindestens drei bis f√ľnf Liter pro Tag (kein Alkohol)).

  • Stellen Sie erg√§nzende Salzl√∂sung zur Verf√ľgung (z. B. Chips und / oder Salztabletten).

  • Kleiden Sie sich in leichte, luftige und lockere Kleidung (leichte Baumwollstoffe).

  • Vorsicht bei schwerer k√∂rperlicher Belastung, insbesondere bei Fl√ľssigkeits- / Salzmangel.

  • Suchen Sie nach Schatten oder klimatisierten Umgebungen.

  • H√§ufig in k√ľhlerem Wasser (Meer oder Pool), vor allem bei l√§ngerem Sonnenbaden.

Gefahrensignale (wann wird es kritisch)?

  • K√∂rpertemperatur um 41 Grad C (gemessen im Rektum).

  • Zunehmende Beschwerden, Schwindel, Schwindel, Kopfschmerzen und m√∂glicherweise ‚ÄöUnnahbarkeit‚Äė.

  • Wenn die Haut rot und trocken ist (dh die Schwei√üproduktion reduziert oder eliminiert).

  • Reduzierte / abnehmende Urinproduktion mit zunehmender dunkelgelber Farbe (Fl√ľssigkeits- / Salzmangel).

  • Schlechte Kontaktf√§higkeit, Ohnmacht, Bewusstseinsbildung, Verwirrung, Bewusstlosigkeit und Kr√§mpfe.

  • Bei Temperaturen √ľber 41 Grad Celsius wird die Situation ernst - und Temperaturen √ľber 42 Grad Celsius verursachen h√§ufig Zellsch√§den an Gehirn, Leber, Nieren, Skelettmuskulatur und Blutungsst√∂rungen.

Anzeige (weiter unten)

Behandlung

Bringen Sie die Kranken in den Schatten und vorzugsweise in eine k√ľhle Umgebung (am besten sind klimatisierte R√§ume mit max. 15¬į C bis 18¬į C).

Der Kranke sollte angezogen sein und nackt liegen - mit einer d√ľnnen Schicht dar√ľber.

Wenn die Temperatur des Patienten auf 39,5¬į C ansteigt und die Haut noch hei√ü und knietrocken ist (oder nur unbedeutend schwitzt) - sollte mit kaltem Wasser (15¬į C bis 18¬į C) gekocht werden. Sie k√∂nnen die Person auch in ein Bad mit kaltem Wasser stellen, w√§hrend die Haut massiert wird, um die Blutzirkulation zu erh√∂hen. Eine andere M√∂glichkeit besteht darin, getr√§nkte Bl√§tter oder Handt√ľcher, die h√§ufig gewechselt werden, √ľber die Kranken zu legen, vorzugsweise kombiniert mit einem elektrischen Ventilator oder dergleichen, der weiter abk√ľhlen kann.

K√ľhles Wasser sollte nicht mehr als 15¬į C verwendet werden - da die W√§rmeabgabe dann verhindert wird, weil sich die Blutgef√§√üe in der Haut zusammenziehen.

Wenn m√∂glich, sollte die kranke Person so schnell wie m√∂glich zu einem Arzt oder einem noch besseren Krankenhaus gebracht werden. Als Person mit einem Hitzschlag wird oft Sauerstoff-Behandlung, Tropfen (Fl√ľssigkeit in einer Vene) und Medikamente ben√∂tigt.

Wer ist besonders anf√§llig f√ľr Hitzschlag?

  • √Ąltere, - oft schwache oder geschw√§chte Menschen in Fl√ľssigkeitsdefiziten.

  • √úbergewichtige Menschen.

  • Menschen mit Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen.

  • Menschen, die bestimmte Medikamente wie Anticholinergika (die die Schwei√üproduktion hemmen) und Betablocker (die die Hautseife hemmen) erhalten.

  • S√§uglinge und Kleinkinder.

  • Schwanger (besonders bei Fl√ľssigkeits- / Salzmangel).

  • Alkoholbetroffene Personen.

  • Unerwartete und fanatische Athleten.

Lesen Sie mehr √ľber SOL

  • Drehen Sie sich f√ľr die Sonne - zwischen kl. 12 - 15

  • Sonne - Sch√ľtzen Sie Ihre Kinder

  • Solr√•d

  • Soleksem und Sommeralben
  • SIEHE √úBERBLICK √úBER ALLE ARTIKEL √úBER SOL


Wenn Sie Unsere Artikel Und Sie, Haben Etwas Hinzuf√ľgen, Teilen Sie Ihre Gedanken. Es Ist Sehr Wichtig, Um Ihre Meinung Zu Wissen!

Kommentar Hinzuf√ľgen