Medizinisches Portal. Krankheit, Symptome, Behandlung
Haupt- » Interaktiv » Propofol "B. Braun"

Propofol "B. Braun"


Produzent: B. Braun Medizin

enthÀlt

Propofol "B. Braun" ist ein injizierbares AnÀsthetikum.

Wirkstoffe

Propofol


Anwendung

  • Propofol "B. Braun" wird als Kurzzeitnarkose fĂŒr kleinere Eingriffe oder als EinfĂŒhrung in die LangzeitanĂ€sthesie eingesetzt.
  • Das Medikament wird auch als Entspannungs- und Beruhigungsmittel fĂŒr Menschen, die in einer Intensivstation hospitalisiert sind, verwendet.

Dosierung

ErhĂ€ltlich als Injektions- und InfusionsflĂŒssigkeit, die in eine Vene injiziert wird. Die Dosierung ist individuell und richtet sich nach dem Alter des Patienten, Gewicht, Nieren- und Leberfunktion und von der Art der Operation und die Dauer der Narkose.

Mögliche Nebenwirkungen

Sehr hĂ€ufig (ĂŒber 10%)

Beschwerden an der Injektionsstelle

HĂ€ufig (1-10%)

Übelkeit *, Erbrechen *

Husten **, schneller Herzschlag **, verlangsamte Herzfrequenz **, niedriger Blutdruck, Atematmung **

Hikke **, Kopfschmerz *

Gelegentlich (0.1-1%)

Blutgerinnsel

Selten (0,01-0,1%)

Epilepsie-Ă€hnlicher Anfall, Schwindel

Sehr selten (weniger als 0,01%)

EntzĂŒndung der BauchspeicheldrĂŒse

FlĂŒssigkeiten in den Lungen

Verlust des Bewusstseins (nach der Operation)

Anaphylaktischer Schock - eine akute schwere allergische Erkrankung

Nicht bekannt

AbhÀngigkeit der Droge ***

Erweitertes Leben

Herzrhythmusstörungen, Herzversagen, Atmung, Auswirkungen von EKG

Zu viel Fett im Blut, zu viel Kalium im Blut, zu viel SĂ€ure im Blut

Abbau von Muskelgewebe

Aufregung, unwillkĂŒrliche Bewegungen, erhöhte sexuelle AktivitĂ€t

Nierenversagen

* In Verbindung mit dem Erwachen.

** In Verbindung mit dem Beginn der Narkose.

*** AbhÀngigkeit und Missbrauch von Propofol sind aufgetreten.

  • Epilepsie-Ă€hnliche Bewegungen können in sehr seltenen FĂ€llen mehrere Stunden oder Tage nach der AnĂ€sthesie auftreten.
  • Kopfschmerzen, Erbrechen, vorĂŒbergehender Bewusstseinsverlust, Übelkeit und Erbrechen können wĂ€hrend der Aufwachphase auftreten, aber Erwachen nach einer Narkose mit Propofol "B. Braun" ist im Allgemeinen durch wenige Gene gekennzeichnet.

Sollte nicht verwendet werden


Schwangerschaft

Darf nur unter bestimmten Bedingungen verwendet werden.

Es gibt sehr begrenzte Erfahrungen mit der Anwendung von Propofol "B. Braun" bei Schwangeren. Es kann ein leicht erhöhtes Risiko fĂŒr Atemdepression beim Kind sein, wenn im Zusammenhang mit der Geburt verwendet. Verwenden Sie nur in besonderen FĂ€llen nach Ă€rztlicher Beurteilung.


Stillen

Kann bei Bedarf verwendet werden.

Verkehr

Keine Warnung.

Blutspender

Lass es nicht fallen. Ob du jedoch verlieren kannst, hÀngt von deiner Krankheit ab.

Wirkung

AnÀsthetikum mit kurzer Wirkdauer. Schwere Hemmstoffe des zentralen Nervensystems, haben jedoch nur geringe analgetische Wirkungen.


pharmazeutische Formen

Injektions- und Infusionslösung, Emulsion. 1 ml enthÀlt 5 mg, 10 mg oder 20 mg Propofol.


Spezielle Warnungen

Da das Produkt Schwindel verursachen kann, dĂŒrfen Sie nach dem BetĂ€uben keine gefĂ€hrlichen Maschinen lenken oder benutzen.

Verwenden Sie andere Medikamente

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt ĂŒber alle Arzneimittel informieren, die Sie einnehmen.
  • Propofol "B. Braun" verstĂ€rkt die blutdrucksteigernde Wirkung von Adrenalin.
  • Remifentanil (Analgetikum zur Vollnarkose) erhöht die Wirkung von Propofol "B. Braun".
  • Die gleichzeitige Anwendung von Baclofen (Muskelrelaxans) erhöht das Risiko von MuskelkrĂ€mpfen.
  • Bei gleichzeitiger Anwendung von Valproat (Antiepileptikum) wurde eine niedrigere Propofoldosis beobachtet.
  • Fentanyl (Analgetikum fĂŒr Patienten in Vollnarkose) erhöht die Wirkung von Propofol "B. Braun".
  • Benzodiazepine (Tranquilizer), bestimmte Erkrankungen des Nervensystems und AnĂ€sthetika zur Inhalation verlĂ€ngern die AnĂ€sthesie und können Kurzatmigkeit verursachen.
  • Propofol "B. Braun" verstĂ€rkt die sedierende Wirkung von beispielsweise Benzodiazepinen.
  • Die gleichzeitige Behandlung mit Suxamethonium (Muskelrelaxans) und Neostigmin (antiarrhythmische Myasthenia gravis) fĂŒhrte zu langsamer Herzfrequenz und Herzstillstand.
  • Die gleichzeitige Behandlung mit Morphin-Ă€hnlichen Mitteln verbessert die SchlĂ€frigkeit und AtmungsaktivitĂ€t von Propofol "B. Braun".
  • Beta-Blocker (Herzmittel) erhöhen die Wirkung von Propofol "B. Braun".
  • Vorsicht bei gleichzeitiger Anwendung von Mitteln, die verlĂ€ngerte QT-Intervall verursachen kann - eine bestimmte Art von Herzrhythmusstörungen. Dies gilt unter anderem fĂŒr Bestimmte Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen, bestimmte antipsychotische mehr Antibiotika und Antidepressiva.
  • Injektions- und Infusionslösung enthĂ€lt Sojaprotein. Vorsicht bei Allergien gegen Soja oder Erdnuss.

ZuschĂŒsse, Lieferung, Pakete und Preise

SubventionenAuslieferungDispensform und StÀrkeVerpackungPreis in kr.
Darf nur einmal nach dem gleichen Rezept abgegeben werden, es sei denn, der EmpfĂ€nger hat auf dem Rezept angegeben, wie oft und mit welchen ZeitabstĂ€nden eine zusĂ€tzliche Auslieferung erfolgen mussLösung fĂŒr Injektion und Infusion 5 mg / ml5 x 20 ml316,20
Darf nur einmal nach dem gleichen Rezept abgegeben werden, es sei denn, der EmpfÀnger hat auf dem Rezept angegeben, wie oft und mit welchen ZeitabstÀnden eine zusÀtzliche Auslieferung erfolgen mussInjektionslösung und Infusion 10 mg / ml5 x 20 ml118,35
Darf nur einmal nach dem gleichen Rezept abgegeben werden, es sei denn, der EmpfÀnger hat auf dem Rezept angegeben, wie oft und mit welchen ZeitabstÀnden eine zusÀtzliche Auslieferung erfolgen mussInjektionslösung und Infusion 10 mg / ml10 x 20 ml627,85
Darf nur einmal nach dem gleichen Rezept abgegeben werden, es sei denn, der EmpfÀnger hat auf dem Rezept angegeben, wie oft und mit welchen ZeitabstÀnden eine zusÀtzliche Auslieferung erfolgen mussInjektionslösung und Infusion 10 mg / ml10 x 50 ml519,45
Darf nur einmal nach dem gleichen Rezept abgegeben werden, es sei denn, der EmpfÀnger hat auf dem Rezept angegeben, wie oft und mit welchen ZeitabstÀnden eine zusÀtzliche Auslieferung erfolgen mussInjektionslösung und Infusion 10 mg / ml10 x 100 ml1.020,80
Darf nur einmal nach dem gleichen Rezept abgegeben werden, es sei denn, der EmpfÀnger hat auf dem Rezept angegeben, wie oft und mit welchen ZeitabstÀnden eine zusÀtzliche Auslieferung erfolgen mussInjektions- und Infusionslösung, 20 mg / ml10 x 50 ml1.083,70




Wenn Sie Unsere Artikel Und Sie, Haben Etwas HinzufĂŒgen, Teilen Sie Ihre Gedanken. Es Ist Sehr Wichtig, Um Ihre Meinung Zu Wissen!

Kommentar HinzufĂŒgen