Medizinisches Portal. Krankheit, Symptome, Behandlung
Haupt- » Interaktiv » Targin, Kamm

Targin, Kamm




Produzent: Mundi

enthÀlt

Targin ist ein Medikament gegen starke Schmerzen.

Wirkstoffe

Naloxon

Oxycodon


Anwendung

Targin wird bei starken Schmerzen eingesetzt, wenn weniger starke Wirkstoffe unzureichend sind. Das Medikament ist nicht zur Behandlung von akuten Schmerzen geeignet.


Dosierung

ErhÀltlich als Retardtabletten.

  • Die Dosis ist individuell und hĂ€ngt von der Art und Schwere des Schmerzes ab.
  • Erwachsene. Anfangsdosis. In der Regel 1 Tablette (5 + 2,5 mg) zweimal tĂ€glich. Die Dosis kann sein bei Bedarf erhöhen.
  • Ă€ltlich. Die Dosis sollte reduziert werden.

Note:

  • Die Retardtabletten sollten als Ganzes geschluckt werden.
  • Die Retardtabletten mĂŒssennicht gekaut oder zerdrĂŒckt.
  • In einigen FĂ€llen kann der harte Kern der Retardtablette mit dem Stuhl ausgeschieden werden.

Mögliche Nebenwirkungen

HĂ€ufig (1-10%)

Ohnmacht, verringerter Appetit

Durchfall, Verdauungsstörungen, Verstopfung, Übelkeit, BlĂ€hungen, Bauchschmerzen, trockener Mund, Erbrechen

Hitzewallungen

SchlÀfrigkeit, Schluckauf, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schwindel, Schlaflosigkeit

Hautausschlag, Hautreaktionen, vermehrtes Schwitzen

Schmerzhaftes Wasserlassen

Gelegentlich (0.1-1%)

MundentzĂŒndung, Darmsyndrom

Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, FlĂŒssigkeitsansammlung in zB Armen und Beinen, Kurzatmigkeit

EntwÀsserung

Angst, Synkope, Depression, Verwirrung Konzentrationsschwierigkeiten, Koordinationsschwierigkeiten, KrampfanfÀlle, MigrÀne, NervositÀt, Zittern, Lethargie, Sprachschwierigkeiten, unfreiwillige langsame Bewegungen, Unruhe, erhöhte Muskelspannung

Überempfindlichkeit

Reduzierte Funktion der DrĂŒsen

Hörverlust, Sehstörungen

Selten (0,01-0,1%)

Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt, Gallenverstopfung, dentale Gene

Nicht bekannt

Reduzierte Atmung

Aggression, Halluzinationen, HochgefĂŒhl, Lethargie, VerĂ€nderung des HautgefĂŒhles

Anaphylaktischer Schock - eine akute schwere allergische Erkrankung

Mangel an Wasserlassen, Reiseprobleme, unerwĂŒnschte Menstruation


Sollte nicht verwendet werden

Sollte nicht verwendet werden

  • schwere Atemnot, zB schweres Asthma oder COPD
  • bestimmte HerzzustĂ€nde
  • Bestimmte FĂ€lle von Darmsyndrom
  • durch sehr schlecht funktionierende Leber.

Schwangerschaft

Sollte aufgrund mangelnder Kenntnisse nicht verwendet werden. Dieser Text unterscheidet sich von den vom Unternehmen genehmigten Produktinformationen (Produktzusammenfassung). Wegen fehlender Kenntnisse nicht verwendet. Dieser Text unterscheidet sich von den vom Unternehmen genehmigten Produktinformationen (ProduktĂŒbersicht).

Stillen

Sollte aufgrund mangelnder Kenntnisse nicht verwendet werden.

Verkehr

Vorsicht ist im Motor- und Maschinenbetrieb geboten. Wenn das GerÀt Ihre FÀhigkeit beeintrÀchtigt, ein Kraftfahrzeug zu fahren, kann das Fahren strafbar sein, wenn Sie ein Auto fahren und es vermeiden.


Blutspender

Lass es nicht fallen. 7 Tage QuarantÀne

Doping

Die Verwendung von Targin fĂŒhrt zum Ausschluss von SportkĂ€mpfen.

Wirkung

Arbeitet Schmerzmittel, indem es die Bereiche im Gehirn beeinflusst, die Schmerzen erkennen. Oxycodon ist ein Morphin-Ă€hnlichen Mittel, das sowohl in Bezug auf Wirkung zu Morphin Ă€hnlich ist und fĂŒr Nebenwirkungen. Naloxon wirkt der Verstopfung durch starke Schmerzmittel entgegen. Der Effekt hĂ€lt ca. 12 Stunden.


pharmazeutische Formen

Retardtabletten. 1 Retardtablette (filmbeschichtet) enthÀlt

  • 5 mg Oxycodonhydrochlorid und 2,5 mg Naloxonhydrochlorid
  • 10 mg Oxycodonhydrochlorid und 5 mg Naloxonhydrochlorid
  • 15 mg Oxycodonhydrochlorid und 7,5 mg Naloxonhydrochlorid
  • 20 mg Oxycodonhydrochlorid und 10 mg Naloxonhydrochlorid
  • 30 mg Oxycodonhydrochlorid und 15 mg Naloxonhydrochlorid
  • 40 mg Oxycodonhydrochlorid und 20 mg Naloxonhydrochlorid.

Spezielle Warnungen

  • Alkohol verstĂ€rkt die sedative und respiratorische AktivitĂ€t des Arzneimittels.
  • Das Medikament sollte mit Vorsicht angewendet werden
    • schlecht funktionierende Leber oder Nieren
    • vergrĂ¶ĂŸerte Prostata
    • niedriger Stoffwechsel
    • EntzĂŒndung der BauchspeicheldrĂŒse.
  • Die Droge kann sowohl geistig als auch körperlich verursachen Sucht. Ist Sucht aufgetreten ist, abrupte Absetzen der Mittel Auslöser Entzugserscheinungen manifestiert durch Unwohlsein, GĂ€hnen, TrĂ€nen-, Schnupfen, Niesen, Schwitzen, SchĂŒttelfrost, Durchfall, Kopfschmerzen, Zittern der Arme und Beine und möglich. KrĂ€mpfe. ZusĂ€tzlich kann ein starker Drang auftreten, das Medikament wieder aufzunehmen. Daher sollte die Dosis am Ende der Behandlung schrittweise reduziert werden, um einen Entzug zu vermeiden.
  • Es kann vorkommen Toleranz fĂŒr lĂ€ngere Zeit. Dies bedeutet, dass Sie höhere und höhere Dosen benötigen, um denselben Schmerz zu behandeln.

Verwenden Sie andere Medikamente

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt ĂŒber alle Arzneimittel informieren, die Sie einnehmen.
  • Benzodiazepine (Sedativa) können Targins sedierende Wirkung verstĂ€rken.
  • Phenobarbital (Antiepileptikum) kann Targins Beruhigungsmittel und Atem dĂ€mpfenden Wirkung erhöhen.
  • Targin kann die Wirkung von SchlĂ€fern, Depressionen und Psychosen verstĂ€rken.
  • Die gleichzeitige Behandlung mit MAO-Hemmern (Medikamente fĂŒr Depression oder Parkinson-Krankheit) kann Konvulsionen, erhöhte Temperatur und verĂ€ndert den Blutdruck fĂŒhren.

ZuschĂŒsse, Lieferung, Pakete und Preise

SubventionenAuslieferungDispensform und StÀrkeVerpackungPreis in kr.
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten5 + 2,5 mg28 StĂŒck (Blister)150,65
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten40 + 20 mg28 StĂŒck (Blister)881,65
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten 10 + 5 mg28 StĂŒck Blister)259,00
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten20 + 10 mg28 StĂŒck (Blister)471,35
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten15 + 7,5 mg28 StĂŒck (Blister)379,45
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten 30 + 15 mg28 StĂŒck (Blister)683,55
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten5 + 2,5 mg98 StĂŒck (Blister)472,60
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten40 + 20 mg98 StĂŒck (Blister)2.935,55
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten 10 + 5 mg98 StĂŒck (Blister)826,60
Gibt an, dass das Arzneimittel den Bestimmungen der Verordnung ĂŒber die Verordnung, § 4, unterliegt. Darf nur einmal nach demselben Rezept abgegeben werden, vgl. Abschnitt 14Retardtabletten20 + 10 mg98 StĂŒck (Blister)1.552,05


Farbstoffe

Brilliant Blau FCF (E133)

Eisenoxide und Eisenhydroxide (E172)

Titandioxid (E171)




Wenn Sie Unsere Artikel Und Sie, Haben Etwas HinzufĂŒgen, Teilen Sie Ihre Gedanken. Es Ist Sehr Wichtig, Um Ihre Meinung Zu Wissen!

Kommentar HinzufĂŒgen

Was Sonst Noch Zu PrĂŒfen,